Die Priorter Pedalritter

Wer kennt sie nicht, die acht Herren aus Priort?

2008-03-06-pedalritter-priort
                                                                                        März 2008

obere Reihe von links nach rechts:  

Joachim Zinn
Werner Kimmich
Hubert Glenetzky
Günter Peter
Dieter Heise

untere Reihe von links nach rechts:

Jürgen Fehlow
Kurt Kirsch
Rainer Stognief                                                                               

Bei Wind und Wetter geht es für die Priorter Pedalritter auf in den Kampf. Vom ersten bis zum letzten Sonnenstrahl eines jeden Jahres machen sich die acht (junggebliebenen) Herren auf, um das Havelland per Fahrrad zu erkunden. Meist sind die Fahrradtouren ca. 30 km lang und unterwegs stärkt man sich bei Bockwurst und Kaffee.

Wenn im Winter die Pedalritter Schnee und Glätte am radeln hindern, wird die Kegelbahn am Sportplatz Elstal der Ort, an dem sich die Männer wohl fühlen. Bei einem kühlen Bier werden dann die Kugeln über die Bahn geschoben und manch lustiger Nachmittag verbracht.

Die Idee zu den regelmäßigen gemeinsamen Radtouren kam Werner Kimmich am 23.05.2002 gemeinsam mit Kurt Kirsch, Hubert Glenetzky, Dieter Heise und zwei weiteren schon ausgeschiedenen Mitgliedern. Bei einer Rast, in der jetzt leider abgebrannten Schutzhütte im Naturschutzgebiet Döberitzer Heide, gründeten die Herren die “Pedalritter Priort”.

Werner Kimmich sagte: “Wenn man etwas beginnt, weiß man nicht wie es ausgeht, doch hier hat sich gezeigt, das unser Rad-Treff dank des großen Interesses unserer Rentner am Sport ein großer Erfolg wurde”.

Mitglied bei den Priorter Pedalrittern kann man derzeit nicht werden. Sie fühlen sich in ihrer kleinen Gruppe sehr wohl und wünschen im Moment keinen weiteren Zuwachs.

 

April 2011
 

2011-04-21-Pedalritter

Sie sind immer noch aktiv, die Priorter Pedalritter und fahren auf ihren Rädern durch die schöne havelländische  Landschaft.

 

Juni 2015 - Ja, es gibt sie noch, die PRIORTER PEDALRITTER!

Nun radeln sie schon im 13. Jahr durch unser schönes Havelland, die jung gebliebenen Herren des Priorter Fahrradvereins.
Wir haben uns am 19.05.2015 mit dem Gründer des Vereins, Herrn Kimmisch getroffen und uns Neuigkeiten über den Verein berichten lassen. Herr Kimmisch ist noch immer der Leiter des Vereins und führt diese Tätigkeit mit Engagement aus. Wir haben den Eindruck, es hält unheimlich jung.
Seit unserem letzten Interview im Jahr 2011 sind zwei Mitglieder aus dem Verein ausgeschieden und auch gleich zwei neue hinzu gekommen. Der Altersdurchschnitt der Mitglieder liegt mittlerweile bei über 74,5 Jahren, wobei das älteste Mitglied 83 Jahre und das jüngste Mitglied 65 Jahre zählt. Alle Mitglieder sind Rentner, begeistere Radfahrer und passen in der Runde sehr gut zusammen. Mit acht Personen ist der Verein derzeit voll und nimmt im Moment keine weiteren Radler auf.

 
2015-05-21-0006

Zwischenzeitlich hat auch bei den Pedarittern moderne Technik Einzug gehalten. So sind alle Radler auf Elektro-Bikes umgestiegen und genießen das entspanntere Fahren mit elektrischer Unterstützung. Selbstverständlich tragen alle Fahrer bei den Touren Fahrradhelme und die Trikots der Priorter Pedalritter. Jeder kann die nette Runde so gut erkennen. Vergisst einer sein Trikot, ist eine Runde für alle fällig. Ein netter Brauch, der immer wieder für Spaß und gute Laune sorgt.
Im Sommer treffen sich die Radler alle 14 Tage zu ihren Touren, wobei die Länge der Ausflüge auch vom Befinden der Mitglieder abhängig gemacht wird. Schließlich sind einige der Herren schon ziemlich betagt. Bei Regen wird spontan ein neuer Termin gesucht. Im Winter wird das eine oder andere Mal auch in den Kegelclub in Elstal ausgewichen, wo man sich immer wieder sehr wohl fühlt.
Gegen ein gutes Essen unterwegs auf den Ausflügen und das eine oder andere, natürlich alkoholfreie Bierchen hat selbstverständlich Keiner etwas einzuwenden. Das Ziel ist jedoch, die Natur und die herrliche Landschaft des schönen Havellandes zu genießen und immer wieder neue Fassetten zu entdecken. So werden unterwegs Tiere  und die Natur im Wandel der Jahreszeiten beobachtet.
Die Ziele und Routen der Touren werden immer in kleinen gemeinsamen Besprechungen festgelegt. So sieht man sich, kennt sich und hat ein schönes und wichtiges Gemeinschaftsgefühl entwickelt, das sich auch über das gemeinsame Radfahren hinaus fortsetzt.
Wir wünschen ihnen weiterhin viel Freude auf ihren Touren und möge der Radsport sie lange jung und fit halten.

Janet Müller / Sven Mylo

2016-06-16-0005

     

 

MEMORIA-2                    Heimatverein MEMORIA Priort e.V.